Donnerstag, 11. Dezember 2014

PEGIDAA – Paranoide Eingeborene von Ganymed In Dauerhafter Angst vor Alienigenaern

Ich bin Lord Stultissimus, Sprecher einer neuen galaktischen Bewegung, der PEGIDAA – Paranoide Eingeborene Ganymeds In Dauerhafter Angst vor Alienigenaern. Es ist ja schon eine ganze Weile her, dass ich mich bei euch gemeldet habe. Doch leider kämpfen wir hier im Universum bei der GFdL immer noch mit den Auswirkungen der Lichtkrise. Doch jetzt wird…

Dienstag, 26. August 2014

Der Galaktische Bote: Eklat in der Trutherszene wegen Großdemo der Systemlinge

Die Wellen schlagen hoch in der Trutherszene. Grund ist die Großdemonstration der Systemlinge in Berlin vom vergangenen Wochenende. Doch nicht die eigentliche Durchführung der Demo sorgt in den Kreisen der Erwachten für Unmut, sondern die Tatsache, dass einer ihrer Blogs im Vorfeld davon berichtet und sich dieser Bericht als wahr herausgestellt hat. Tatsächliche Wahrheiten zu verbreiten ist ein No-Go in der Szene und so verwundert es nicht, das sich deren Anhänger von jemanden aus den eigenen Reihen hintergangen fühlen...

Dienstag, 1. April 2014

ACHTUNG! Mein Blog ist umgezogen

Die einzig wahren Infos aus der geistigen Welt und Aktuelles zur Lichtkrise findet ihr ab sofort unter



Freitag, 28. März 2014

Angst vor der Lichtkrise

Die Pleite der Lichtarbeiter GmbHdL zieht weitere Folgen nach sich. Die Mitgliedsphantisiestaaten der Esoterischen Union (EU) wurden durch die Insolvenz in eine gefährliche Krise gestürzt. 

Die vielen Selbstverwaltungen, Fürstentümer und Königreiche der EU haben in der Vergangenheit immense Summen in die Lichtarbeiter GmbHdL investiert. "Es sollte eine Investition in die Zukunft werden.", so Hans Sohn der Wurst und Herrscher über eine Kleingartenparzelle . "Uns wurde im Gegenzug eine glorreiche Zukunft im Licht versprochen und die Lösung sämtlicher Energieprobleme." Doch scheint das investierte Kapital verloren.

So wie der Selbstverwaltung Hans geht es vielen Weiteren. Einen ersten Staatsbankrott hat es am Mittwoch gegeben. Das Königreich Deutschland ist trotz aller Anstrengungen zahlungsunfähig. Ein erster Notkredit in Höhe von 40 Euro wurde in aller Eile zur Verfügung gestellt. "Wir stehen vor dem Nichts. Unsere materiellen Besitztümer gehören nun unseren Gläubigern. Allein die geistigen Besitztümer sind Uns geblieben. Leider haben Wir noch nie viel davon besessen.", teilte uns Peter der oberste Souverän des Königreiches mit.

Die einzige Hoffnung der EU-Staaten liegt in der Übernahme der Lichtarbeiter GmbHdL durch die Dunkle Mächte AGdF. Doch gestalten sich die Verhandlungen schwieriger als gedacht. "Was inzwischen aus den dunklen Lichtecken der GmbHdL zum Vorschein tritt, hat uns alle überrascht.", so Ka Bal, welcher die Verhandlungen für die DM AGdF führt. "Es gibt Unstimmigkeiten in den Büchern und illegale Lichtflüsse zu den Plejaden." Diese sogenannten Schwarzlichtkonten sind auch Gegenstand der Ermittlungen der galaktischen Steuerfahndung. So wurde schon in der Vergangenheit berichtet, dass sich ein kleiner Teil der Lichtarbeiter auf Kosten der Masse bereichert. Doch fehlten hierzu bisher die Beweise, da der betrogene Teil zu doof war es zu merken.

Mehrere Experten fürchten den Beginn einer Lichtkrise mit katastrophalen Folgen. Der ungelernte Energiebahnheiler Mushimag Sushi fasste es kurz so zusammen: "Wir werden wohl alle sterben. Irgendwann, dass ist sicher." Auch der KOPP Verlag hat intensiv recherchiert und sich mit den Folgen einer Lichtkrise beschäftigt. "Es wird zu Ausschreitungen kommen. Mord und Totschlag. Erdbeben sowieso und Atombomben, mindestens ein Dutzend. Nirgends wird man sicher sein. Die Erde wird aller Wahrscheinlichkeit nach explodieren. Wie sie das alles überleben, erfahren Sie exclusiv in unseren Büchern 'Gesund durch die Apokalypse mit dem Fensterbrettgemüsegarten' oder 'Jetzt Gold kaufen'", teilte der Verlag auf seiner Weltnetzseite mit.  

Doch gibt es auch andere Stimmen, welche vor einer Überdramatisierung warnen. "Wir müssen in uns gehen und unser weibliches Prinzip finden, durch die Füße ausatmen und in die Verbindungen zur Mutter Erde treten. Das wird zwar nicht helfen, aber was Sinnvolles ist mir nicht eingefallen.", versucht Medi Kalinka Becker zu beruhigen.

Turbulente Zeiten stehen uns bevor. Hoffen wir, dass es bald auch gute Nachrichten gibt.

Hintergründe: "Lichtarbeiter GmbHdL meldet Insolvenz an"
     

Donnerstag, 27. März 2014

Lichtarbeiter GmbHdL meldet Insolvenz an

Seit Langem wurde schon spekuliert, nun ist es offiziell. Die Lichtarbeiter GmbHdL* muss Insolvenz anmelden. Dies gilt aber nur für die irdische Niederlassung auf Gaia. Die galaktischen Unternehmensteile auf Sirius, Aldebaran und den Plejaden sind von der Insolvenz nicht betroffen. 
* GmbHdL = Gemeinschaft mit beschränkter Hirntätigkeit des Lichtes

Geschuldet sei die Entwicklung der allgemeinen Krise der Branche, so der Sprecher der GFdL, Lord Stultissimus. Nach dem katastrophalen Absturz im Geschäftsjahr 2012 aufgrund des gescheiterten Aufstieges, war das Unternehmen immer mehr in die rote Numerologie gestürzt. Auch die ausgegebene Parole „Wir werden immer mehr!“ konnte das Ruder nicht herumreißen und so musste selbst der eher optimistische Teil der Firma, die Abteilung „Ihr werdet schon noch sehen!“, der Wahrheit ins Gesicht blicken und die Zahlungsunfähigkeit anerkennen.

Als Insolvenzverwalter wurde die Kanzlei Luzifer, Dämon & Partner bestimmt. Deren Sprecher Lord Satanus dF (der Finsternis) betonte aber, dass man alles daran setzen werde den Geschäftsbetrieb fortzusetzen und bereits in Verhandlung mit dem Investor Dunkle Mächte AGdF stehe.

Nach Rückfragen der Redaktion bestätigte die Dunkel Mächte AGdF ihr Interesse an der Lichtarbeiter GmbHdL. Der Vorstandsvorsitzen der DM AGdF, Ka Bal, äußerste sich hierzu: „Nationalismus, Antisemitismus, Hass und Neid gepaart mit Naivität, Dummheit und Leichtgläubigkeit sind genau die Kompetenzen, die wir für unser Unternehmen brauchen und welche ohne Zweifel zu den Stärken der Lichtarbeiter GmbHdL gehören. Einer erfolgreichen Eingliederung der gesamten Belegschaft steht also im Grunde nichts entgegen. Natürlich muss es Umstrukturierungen geben. Der marode Geschäftszweig Aufstieg muss komplett ersetzt und zum Abstieg bzw. Absturz umgebaut werden. Doch sehen wir genau da keinerlei Probleme und denken sogar, dass gerade der Abstieg gut zur Lichtarbeiter GmbHdL passt.“

Doch gibt es auch kritische Stimmen innerhalb der DM AGdF. Der Betriebsrat befürchtet Entlassungen in der Abteilung Apokalypse. Die Vorhersage von Katastrophen war bis zum Schluss ein sehr großes Betätigungsfeld der Lichtarbeiter und man vermutet, dass diese die bisherige Abteilung Apokalypse innerhalb der DM AGdF nicht nur ergänzen, sondern sogar ersetzen sollen. Doch konnte Ka Bal hier beruhigen: „Nein wir haben nicht vor unsere Abteilung Apokalypse zu ersetzen. Katastrophenvorhersage ist zwar ein großer Bereich innerhalb der Lichtarbeiter GmbHdL, doch auch einer der erfolglosesten. Die versprochenen Katastrophen konnten nie geliefert werden und so wurden immense Summen an Regressenergieausgleich fällig, was letztendlich zur jetzigen Schieflage des Unternehmens beigetragen hat.“

Ob es zu einer Übernahme kommen kann liegt aber letztlich an der Entscheidung des 5. Kosmischen Gesetzes „Harmonie und Ausgleich“. Die oberste Kartellbehörde des Universums muss der Übernahme zustimmen, doch gilt dies in Fachkreisen als gesichert. „Unsere geistige Welt besteht nun mal nur aus Licht und Dunkelheit.“, so Erzengel Michael, „Da können wir uns es nicht erlauben, die Lichtarbeiter irgendwo dazwischen hängen zu lassen. Das wäre eine Katastrophe, da wir plötzlich etwas sehr Komplexes hätten und die geistige Welt damit komplett überfordert wäre.“

Unklar ist auch noch, was mit diversen Altlasten der Lichtarbeiter GmbHdL geschehen soll. Ka Bal: „Das morphogenetische Feld ist noch so ein Streitpunkt. Dies wurde in der Vergangenheit immer wieder dazu genutzt esoterischen freigeistigen Müll abzuladen. Ganze Fürstentümer und ein kompletter Aufbruch modern da vor sich hin. Das fachgerecht zu entsorgen, würde Unsummen verschlingen. Hier muss eine Lösung im Vorfeld gefunden werden.“ Wie diese aussehen könnte, ist allerdings noch offen. Doch gibt es hier einen Hoffnungsschimmer. Das königliches Unternehmen Horst & Sohn von der Erde würde die Entsorgung gern unter dem Motto „Vision wird Tat“ übernehmen und mit Hilfe einer Reichspyrolyseanlage aus diesen Abfällen 100% reines Rizolöl erzeugen. „Ja das Angebot liegt uns vor und wir prüfen es.“, so Lord Stultissimus auf Anfrage der Redaktion. „Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Wir müssen erstmal die Verhandlungen mit der DM AGdF abwarten.“

Diese scheinen, laut Insiderinformationen, aber gut voran zukommen. Wie uns ein Freund des Mannes der den Getränkeautomaten bei der GFdL auffüllt mitteilte, soll das Germania Geschäft mit dem Hohlerde- und Mondrückseitegeschäft fusioniert werden und die Führung Lord Adolf übernehmen. Das wäre ein geklungener Coup, denn Lord Adolf, der dafür aus der Fegefeuersparte der DM AGdF wechseln würde, genießt gerade unter den reichsdeutschen Lichtarbeitern hohes Ansehen. Ka Bal: „Das kann ich natürlich nicht offiziell bestätigen, aber er wäre durchaus eine sehr gute Wahl. Schon einmal hat er die Welt in eine Katastrophe gestürzt.“

Das könnte natürlich den Betriebsrat der DM AGdF wieder auf den Plan rufen, da dadurch den Gerüchten einer Auflösung der Abteilung Apokalypse und die Übernahme des Aufgabenbereiches durch die Licharbeiter GmbHdL neue Nahrung gegeben wird. Es bleibt auf alle Fälle spannend.


Weitere Meldungen des Tages:
  • Ermittlungen des Umweltamtes dL wegen Verschmutzung des morphogenetischen Feldes eingeleitet. Verdächtiger Jo C. wird zum Verhör gechannelt.
  • Abgehörtes Channeling Putins mit Tesla: „Wir werden nie freie Energie zulassen. Russland lebt vom Öl und Gas.“
  • Lichtverschmutzung wird zum Ernährungsproblem. Weiteres Gammellicht in den Regalen entdeckt.
  • Die Lottozahlen für die nächste Samstagsziehung: 4, 6, 23, 69, 103, 666, Zusatzzahl 00

Donnerstag, 27. Februar 2014

NEU im kadari Online-Shop: Die Staatsgründer Erstaustattung

Sie haben auf Ihrer 50 m² großen Kleingartenparzelle ganz frisch einen neuen Staat gegründet und sich selbst zum obersten Souverän ernannt? Wir unterstützen Sie beim Aufbau Ihres eigenen Königreiches und bieten Ihnen exklusiv dieses Erstausstatterpaket für Neustaatsgründer an.

Das Paket enthält:
  • handsignierte, auf marmorierten Papier in Kursivschrift gedruckte Verfassung
    Die Verfassung entspricht der neudeutschen KRR-Norm PETR-23/666 und enthält den Basissatz der Schöpfungsgesetze. Im Preis enthalten ist ein Jahresabonnement für Updates, damit sie immer auf den neusten reichsideologischen Stand bleiben.
  • Friedensvertrag mit 2 Lizenzen
    Schließen Sie Frieden mit Russland und einem Staat Ihrer Wahl. Gegen Aufpreis auch als 4+2 Lizenz erhältlich (4 Siegermächte + 2 Selbstverwaltungen Ihrer Wahl)
  • Empfehlungsschreiben von Peter zum Knüpfen diplomatischer Beziehungen mit Paraguay
  • eine persönliche Flagge aus unserem umfangreichen Sortiment an Stoffresten aus Altbeständen des VEB Kombinat Sekundär-Rohstofferfassung
  • 10 Ausweise + 5 Führerscheine*
    * Bußgelder und Gerichtskosten sind nicht enthalten. 
  • eine Krone zum Ausschneiden
  • Mitgliedschaft im Engelwährungsraum
  • Bonuspass für unsere Seminare "Nimm 2! Zahl 3!"
Das gesamte Paket erhalten Sie zum Einführungspreis von nur 2300,666 Neuengel und nur für kurze Zeit mit doppelten Versandkosten.


Erwachte, die "Staatsgründer Erstausstattung" gekauft haben, haben ebenfalls gekauft:


Paket "Pöbel+"  Sie erhalten eine Liste unserer Kunden zum Aufbau eines erwachten, leichtgläubigen und treuen Staatsvolkes
666,23 Neuengel

CD "Vollkommene Leere"
Hören Sie in Ihren Kopf hinein und genießen das Nichts!
13,11/2 Neuengel

Donnerstag, 6. Februar 2014

Nur der zweitdunkelster Winter seit 44 Jahren? Das können wir besser!

Was denn, nur der zweitdunkelste Winter seit 44 Jahren?
Das behauptet zumindest unsere zuverlässige Quelle IM Advokat

Liebe Technokraten und Sprühfliegerpiloten, DAS können wir besser!
Wir knacken den Rekord vom letzten Jahr und machen diesen Winter zum dunkelsten Winter seit 44 Jahren.

Was bedeutet das nun für uns Mitverschwörer?
  1. Jede Mengen Überstunden!
  2. Urlaubssperre für die Winterferien!
Unser Einsatz soll auch gebührend gewürdigt werden. Die NWO ist mit 50% am Sonnenstudio Jacqueline beteiligt. Die natürliche Sonne ist hier der größte Konkurrent. Jeder sonnenfreie Tag erhöht die persönliche Gewinnbeteiligung. Also strengt euch an. Ich will keine Wolkenlücken mehr sehen, die dann eilig zugesprüht werden müssen.

Desweiteren mussten wir erfahren, dass die fast permanent vorhandene Wolkendecke zum größten Teil nicht natürlichen Ursprungs ist, sondern chemischer Natur. Die Pläne sehen aber vor, dass die komplette Wolkendecke chemischer Natur zu sein hat. Wir haben deswegen zusätzliche Kontingente an Dihydrogenmonoxid erworben, um dies auszugleichen.

Euer Wilki

PS: Hat jemand Interesse, Millionen Euro schwere Messtechnik günstig zu erwerben. Wir wurden kürzlich informiert, dass diese nicht mehr notwendig ist. Falls Interesse besteht, kann man sich bei mir melden. Aber erst in 3 Wochen. Heute mach ich eher Feierabend und ab morgen bin ich im Urlaub.

Dienstag, 4. Februar 2014

Sauberer Stammtisch Ganymed - Eine schöne Bescherung

Ich bin Lord Stultissimus, Sprecher des sauberen Stammtisches Ganymed.

Persönliche Erlebnisberichte unserer Mitstreiter zu veröffentlichen, so wie hier beim Sauberen Himmel, finde ich eine wundervolle Idee. Dem möchten wir natürlich in nichts nachstehen. Hier ein wundervoller Bericht eines unserer Anhänger:

-----------------------------
Eine schöne Bescherung

Ich habe mir einen ganz großen Aufkleber mit "Sauberer Stammtisch Ganymed" drucken lassen und diesen hinten auf meine Flugscheibe geklebt. Als ich neulich vorm Mars warten musste, weil er rot war, sah ich hinter mir eine fette braune Reichsflugscheibe mit einem alten hageren Mann mit neuem Pulli hinter dem Steuer. Auf dem Rücksitz saßen Jabba, oder jemand der ihm ähnlich sah, und im Kindersitz ein zahnloser schimpfender Gnom, den Jabba versuchte mit einer Nuckelflasche Weizengrassaft zu beruhigen. Der alte Mann fuchtelte mit den Händen, hupte und tippte mit dem Finger andauernd gegen seine Stirn. Ich bemerkte dann, dass er wohl mich meinte, stieg aus und schwebte zu ihm. Er sagte: "Sag mal du Arschbacke, warum hältst du hier den ganzen Verkehr auf. Wir müssen heute noch nach Aldebaran. Das ist unerhört, dass die hier jetzt schon jeden dummen Bauern Flugscheiben fliegen lassen."
Leider hatte ich die Tür offen und den Schlüssel stecken lassen, so dass einer dieser gierigen Ferengi mir die Flugscheibe geklaut hat und damit weggeflogen ist. Der alte Mann ließ mich auch einfach zurück und setzte seinen Flug fort. Obwohl der Mars immer noch rot war. Ich sah nur noch den Aufkleber "Blaue Himmel Gruppe Berlin" auf der Heckscheibe. Ging alles so schnell. Schade sonst hätte ich jetzt in unserer Ortsgruppe Pluto Süd-Süd-Süd drei Mitglieder mehr und wäre nicht mehr so allein. 

Richtig doof ist aber jetzt, dass ich hier auf Deimos festsitze und nicht mehr wegkomme. Zum Glück habe ich ausreichend Schnee zum Verbrennen dabei. So wird mir wenigstens nicht kalt.

Bitte helfen Sie mir!        
-------------------------------

Danke für diese Nachricht, die Mut macht und halte durch. Rettung naht. Wir haben diese schon beim Universum bestellt. Mehr können wir auch nicht tun.

Donnerstag, 30. Januar 2014

Bericht vom sauberen Stammtisch Ganymed

Sehr geehrter Herr Storr,

wir vom sauberen Stammtisch Ganymed möchten Ihnen zuerst ein schönes lichtvolles neues Erdenjahr wünschen.

Zum Ersten freut es uns, Ihnen mitteilen zu können, dass durch unseren intensiven Druck und unser millionenfaches Spamchanneling an den hohen Riesenrat, wir es erreicht haben, dass Re die Sonne neu kalibrieren musste. Somit wird der Winter wohl wieder so hell wie damals vor 43 Jahren. Anfänglich wurde dafür anstelle einer 80 Trillaganzvielwatt eine 160 Trullanochmehrwatt Glühbirne in die Sonne geschraubt. Durch die abgestrahlte Wärme war es plötzlich fast Frühling bei Ihnen geworden und das mitten im Winter. Ist aber behoben. Wir haben nun LEDs genommen. Die werden nicht mehr heiß und sorgen dafür, dass die Sonne kalt bleibt.

Mit Freude können wir Ihnen weiterhin mitteilen, dass ich, Lord Stultissimus für die aktuelle intergalaktische Karnevalssaison zum Prinzen und Lord Ebriosus zur Prinzessin gewählt wurden. Ich weiß, Sie sind stolz auf uns. Ok, Lady Nada wäre mir als Prinzessin lieber gewesen, aber Lord Ebriosus hat aufgrund seiner Fettleibigkeit eindeutig die größeren Brüste, was ihm letztendlich den Sieg einbrachte. Lady Nada ist nun für die Funkengarde zuständig, welche aus Sananda, Salusa und Lord Monka besteht. Etwas dürftig, aber irre komisch.

Das aber gibt uns nun die Möglichkeit, für unsere gemeinsame Sache zu werben und vor allem beim großen Völlereiumzug auf Ganymed auf unsere Probleme mit der Realität hinzuweisen. Ebriosus hat die Idee beim Umzug Chamelletrails in die Massen zu werfen.

Wir haben uns schon ein paar Sprüche ausgedacht, welche wir ganz groß auf unsere geschmückte Flugscheibe sprühen werden. Ich hoffe, dass mit dem Sprühen geht in Ordnung für Sie. Ist ja für eine gute Sache. Sonst sind wir natürlich gegen jede Sprüherei.

Also unsere gesammelten Vorschläge wären.
  1. “Ist der Himmel noch so grau, das macht mir nix, denn ich bin blau.” 
  2. “Himmel frei von dieser Chemtrailsoße, Streifen gehören in die Unterhose.” 
  3. “In Mathe war ich kein Genie und auch Physik, das konnt ich nie. Das aber find ich gar nicht schlimm, weil ich beim Sauberen Himmel bin.” 
  4. “Nun schaltet mal die Sonne an, damit ich endlich bräunen kann. Das Wetter find ich gar nicht fein. Schuld kann da nur ein Chemtrail sein.” 
  5. “Wollt in Aerosol ihr nicht ersaufen, müsst ihr unsere Flyer kaufen!” 
  6. “Keine Privilegien für Technokraten, wir alle wollen Chemtrails haben.” 
Vielleicht könnten Sie uns einfach kurz mitteilen, welchen Spruch Sie bevorzugen würden.

Als besonderes Schmankerl haben wir einen großen aufblasbaren Gummikopf eines typischen Chemtrailanhängers, welcher über unserer Flugscheibe schwebt. Da gibt es nur noch etwas Probleme. Der ist leider nicht ganz dicht. Durch die vielen Zahnlücken entweicht ständig die ganze heiße Luft. Das kriegen wir aber noch hin.

Hochlichtvoll
Ihr Lord Stultissimus
Sauberer Stammtisch Ganymed

Freitag, 17. Januar 2014

Reptos in der Sauna!?

Bei meiner täglichen Suche nach der Wahrheit und dem genauen Zeitplan des Aufstieges, bin ich auf folgenden erschütternden Artikel gestoßen:
"Bericht:
Nach dem Besuch der Sauna, begebe ich mich in den angrenzenden Ruhebereich. Auf einer Liege versuche ich ein wenig Schlaf zu finden, denn seit ungefähr einer Woche kann ich, der ich gewöhnlich über einen gesegneten Schlaf verfüge, kaum noch tief schlafen. Plötzlich nehme
ich direkt neben mir eine absolut abscheuliche dunkle Wesenheit wahr und ich denke bei mir, wie kann diese mir so nahe kommen. Ein aufgedunsenes Human-Reptil, in den Farben grün-blau-violett und schwarz. Dabei lächelt mir diese Gestalt hämisch ins Gesicht. Für einen Moment kommt Angst in mir auf, danach entledige ich mich mittels Verfügung und einem reinigenden Bad dieser Gestalt.(Bericht Ende)" (Quelle)
Mein Gott, gehen Reptos jetzt schon in die Sauna? Sananda fühlte sich berufen, dieses Erlebnis eines gewissen Jan zu erklären. Doch kenne ich Sananda und weiß, dass der Einzige, der in der Lage ist die geistige Welt zu verstehen und zu erklären, Lord Stultissimus ist und ich befragte Ihn dazu. Seine Antwort war einerseits beruhigend, da keine Reptos in der Sauna, andererseits aber sehr traurig und schockierend. Lest selbst die Worte des Lords:
Ich bin Lord Stultissimus und sollte hier mal etwas richtig stellen. Sananda redet viel Blödsinn, wenn der Tag lang und hier in der geistigen Welt ist der Tag verdammt lang. Ist ja alles voller Licht.  
Als erstes muss ich euch leider mitteilen, dass es kein reptoides Wesen war, welches der Jan da neben sich erblickte, sondern ein älterer Besucher der Sauna. Dieser hatte wohl die Temperatur und die Dauer unterschätzt und einen schweren Kreislaufkollaps erlitten. Die grün-blau-violette Farbe deswegen, weil er kaum noch Luft bekam und das schwarz... naja es war sehr heiß und er saß schon sehr lange da. Sein Gesicht zeigte kein Lächeln, sondern verkrampfte sich vor Schmerz des einsetzenden Herzinfarktes. Toll Jan, dass du, anstatt zu helfen, erstmal ein entspannendes Bad genommen hast. So lieben wir euch Lichtkinder.
Lasst uns an den armen älteren Besucher der Sauna denken und eine kurze Schweigeminute einlegen.

Montag, 6. Januar 2014

Ein frohes neues Jahr...

... möchte ich an dieser Stellen euch allen wünschen und will euch nicht vorenthalten, dass es Antworten auf die Weihnachtsgrüße gab.

Am schnellsten antwortete die Poststelle des Königs und teilte mir mit, dass man im Königreich bis zum 6. Januar 2014 im Urlaub ist. Vermutlich wird auch heute nicht gearbeitet. Ist ja der Tag der heiligen 3 Könige und der oberste Souveräne muss seiner handvoll Untertanen in einem stundenlangen kostenpflichtigen Seminar erklären, dass es selbstverständlich nur einen heiligen König geben kann.

Etwas persönlicher und ausführlicher war die Antwort des Zweitplatzierten. Die Jungs und Mädels von GRS schrieben einen Tag nach den Feiertagen eine Email voller Licht und Liebe, welche ich hier kurz zusammenfassen möchte.

Nachdem man sich für die Glückwünsche bedankt hat, wurden die unterschiedlichen Anreden kritisiert. "Hallo" ist wahrscheinlich von geringerer Wertschätzungsqualität wie "Sehr geehrter" oder "Lieber". Bennys unermüdlichen Einsatz wurde explizit erwähnt ohne aber diesen genau zu definieren und Jo hätte "...sich seine Meriten mehr als verdient...". Wir sollten außerdem froh sein, dass es den ganzen Trupp GRS gibt, weil wir uns doch sonst langweilen würden.

Übrigens wusstet ihr schon, dass man als Erwachter keine Leute persönlich verleumden oder fertigmachen will, die einem nichts Böses getan haben. Das wird zumindest in der Antwortmail behauptet und lässt nun zwei Möglichkeiten zu:

1. Dafür haben die sicher andere Leute, die das übernehmen und
2. Leute, die mir Böses getan haben, darf ich verleumden und fertig machen. Bedingungslose Liebe sagt man wohl dazu. Ob das fürs Karma gut ist?  Ich weiß ja nicht.

Immerhin wünscht man uns alles Gute und hofft, dass es hilft.

Nur der Bürgeranwalt ignorierte meine Weihnachtsgrüße. Keine Glückwünsche vom Sauberen Himmel erreichten mein Postfach. Auch Lord Stultissimus bekam keine persönlichen Grüße. Ihm gegenüber, als selbsternannter Sprecher das sauberen Stammtisches Ganymed, wäre dies doch eine Selbstverständlichkeit gewesen. Vermutlich aber steht der Anwalt noch unter Schock wegen der Analyseergebnisse der Regenwasserproben vom Neujahrsmorgen.